Urlaub mit Kindern

Normalerweise gehören wir zu denjenigen Familien, die sich für den Familienurlaub ein schönes Örtchen heraussuchen und eine Ferienwohnung mieten. Nicht super innovativ und besonders abenteuerlustig- von diesem Weg sind wir abgekommen, ohne es wirklich zu bemerken…

Hin und wieder brechen wir auch aus unseren Mustern aus und machen mit Kind und Kegel Urlaub in einem südfranzösischen Mobilhome am Meer oder nutzen unsere Wochenenden, um uns in Boutiquehotels von unserem Alltag zu erholen. Mit mittlerweile vier (bald fünf) Kindern, deren Altersunterschied teilweise groß und deren Interessenslagen daher deutlich unterschiedlich sind, sind wir hier eher pragmatisch orientiert und passen unsere Urlaubsplanungen an die jeweilige Familienkonstellation an.

Fakt ist: Egal wo und wie. Auch als Großfamilie kann ein Urlaub nicht nur ” puhhh, ganz schön”, sondern tatsächlich auch für uns Eltern erholsam werden. Auf die richtige Planung kommt es an. Für alle Eventualitäten gerüstet zu sein- oder zumindest für fast alle, das ist unser Ziel.

Hier haben wir mit Sicherheit aus den Fehlplanungen der letzten Jahre gelernt. Noch heute bekommt mein Mann einen fast panischen Blick und ich eine etwas grünliche Gesichtsfarbe, wenn wir von unserem Urlaub in Kroatien erzählen- einer unserer größten Flops in Sachen Urlaubsplanung inklusive aller Anfängerfehler, obwohl das nicht unser erster Familienurlaub war. Das Positive: Es war Gottseidank auch nicht unser Letzter. Hätte ja auch passieren können.

Kurzes Throwback: Kleine Ferienwohnung. Viel zu klein für uns vier. Standardausstattung: Es war das Nötigste vorhanden- Bett plus Ausziehcouch, Bad, kleine Küchenzeile im Flur. That`s it. Kein Problem bei dem schönsten Sommerwetter, warmen Temperaturen, dem glasklaren Meer vor Augen. Man ist den ganzen Tag am Strand, geht gemütlich in den vielen schönen einheimischen Restaurants essen, Urlaub pur eben…

Leider schon ein Problem bei Dauerregen, den niedrigsten Augusttemperaturen, die das wahrscheinlich Land je erfahren hatte. – Ich: Schwanger. Das erste Mal. Gesegnet mit Dauerübelkeit, latent mies gelaunt und einfach auch unsicher. Die großen Kinder (die damals noch kleine Kinder waren): Gelangweilt, unterfordert, leider ohne den von uns gewünschten Enthusiamus, an den wenigen, nicht regenverhangenen Tagen die wunderhübschen Altstädtchen zu erkunden….Kurz und knapp, es war wahrscheinlich der erholungsärmste Urlaub ever- und mein Mann weigert sich seitdem beharrlich, Kroatien jemals wieder für unsere Urlaubsplanung in Betracht zu ziehen. Urlaubstrauma würde ich sagen. Schade eigentlich.

Ich finde, wir sind an solchen Erfahrungen gewachsen und bin ein bisschen stolz auf uns, denn die Urlaube, die Eltern erst so richtig urlaubsreif machen, sind für uns Schnee von gestern….

In der kommenden Zeit möchte ich hier also gerne von verschiedenen Reisemöglichkeiten mit Kindern und unseren Erfahrungen berichten. Ich gebe Euch gerne Einblick in unsere bisherigen Urlaube als Klein,- dann Mittel- und jetzt Großfamilie und erzähle Euch, wo wir es bisher am Schönsten fanden…. Kommt Ihr mit auf die Reise?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.